Google Analytics-Ereignisse mit dem Lead Gen Form

Leadinfo lässt sich nur in gtm.js (Google Tag Manager) und gtag.js (die neueste Version von Google Analytics) integrieren.

Als Marketer möchten Sie wissen, was die Besucher Ihrer Website tun. Aus diesem Grund bieten wir die Möglichkeit, benutzerdefinierte Ereignisse an Google Analytics zu senden, wenn jemand ein Lead Formular auf Ihrer Website einreicht. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie dies einrichten.

Zunächst müssen Sie wissen, ob Sie den Google Tag Manager zum Ausführen von Google Analytics verwenden oder ob der Google Analytics-Code auf Ihrer Website installiert ist. Fragen Sie Ihren Webadministrator, wenn Sie nicht wissen, wie Google Analytics installiert ist.

Schritt 1: Ereignis an Google Analytics senden

Gehen Sie zu den Lead Gen Form-Einstellungen im Leadinfo-Portal und wählen Sie im rechten Seitenmenü "Aktion". Stellen Sie sicher, dass Sie das Kontrollkästchen "Senden" unter "Ereignis beim einreichen an Google Analytics senden" aktivieren.

Läuft der Google Analytics-Code auf Ihrer Website, müssen Sie nur die Option Senden ankreuzen. Wenn Sie Google Tag Manager für Google Analytics verwenden, fahren Sie mit Schritt 2 fort.


 

Schritt 2: Google Tag Manager einrichten

Wenn Sie Google Tag Manager verwenden, erstellt Leadinfo ein benutzerdefiniertes Ereignis für und sendet es an den dataLayer. Um sicherzustellen, dass das Ereignis an Google Analytics gesendet wird, haben Sie die folgenden Einstellungen im Google Tag Manager vorgenommen:

  1. Eine Variable.

  2. Ein Trigger.

  3. Ein Tag.

Schritt 2.1 - Erstellen Sie eine Variable

Als Erstes müssen Sie eine Variable im Google Tag Manager einrichten. Klicken Sie im linken Menü der Google Tag Manager-Konsole auf "Variablen". Und erstellen Sie eine neue "Benutzerdefinierte Variablen".

Geben Sie der Variablen den Namen: "LGF-Label" und wählen Sie "Data Layer Variable". Geben Sie "label" unter "Data Layer Variable Name" ein und klicken Sie auf "Speichern"!



Schritt 2.2 - Erstellen Sie einen Auslöser

Nachdem Sie die Variable installiert haben, müssen Sie einen neuen Trigger erstellen. Klicken Sie im linken Menü der Google Tag Manager-Konsole auf "Trigger" und fügen Sie einen neuen Trigger hinzu, indem Sie bei "Trigger" auf "Neu" klicken.


Geben Sie Ihrem Trigger den Namen "LGF - Submit" und wählen Sie als Triggertyp "Custom Event". Der Ereignisname sollte lauten: "gtm.leadgenform.submit". Stellen Sie sicher, dass Sie auswählen, dass der Trigger bei "Alle benutzerdefinierten Ereignisse" ausgelöst wird. Wenn alles richtig eingestellt ist, können Sie den Trigger speichern!



Schritt 2.3 - Erstellen Sie ein Tag und verbinden Sie den Trigger

Das letzte, was Sie im Google Tag Manager einrichten müssen, ist ein Tag. Klicken Sie im linken Menü der Google Tag Manager-Konsole auf "Tags" und erstellen Sie ein neues Tag.


Klicken Sie auf "Tag-Konfiguration" und wählen Sie als Track-Typ "Google Analytics: Universal Analytics". Geben Sie Ihrem Auslöser einen Namen und geben Sie die folgenden Informationen in den Google Tag Manager ein

Kategorie = Leadgenform

Aktion = abschicken

Etikett = 0

Google Analytics-Einstellungen = Das Google Analytics-Konto, das Sie verbunden haben

Fügen Sie den in Schritt 2.2 erstellten Auslöser hinzu, indem Sie auf Auslösen klicken. Wählen Sie den Trigger "LGF - senden" und klicken Sie auf "Speichern".


Schritt 2.4 - Veröffentlichen Sie den Container

Jetzt können Sie den neuen Container endlich veröffentlichen, indem Sie oben rechts auf "Einreichen" klicken. Ab sofort sind die benutzerdefinierten Ereignisse in Ihrem verknüpften Google Analytics-Konto sichtbar!


 

Ihr Google Analytics-Ereignis sollte so aussehen: